Go to lewagon.com

Dein Weg in die Selbstständigkeit: 5 gute Gründe, für eine Freelance-Karriere

Als Freelancer:in selbständig sein? Für viele ein großes, unvorstellbares Thema, das gleichzeitig Freude, aber auch Unbehagen auslösen kann. Doch gerade Expert:innen im IT-Sektor gewinnen vor allem in Zeiten von künstlicher Intelligenz noch mehr an Bedeutung zu, weshalb es sich lohnen kann, den großen Sprung in neue Gewässer zu wagen. In diesem Gastbeitrag von Freelancermap erfährst du fünf gute Gründe für eine Freelance-Karriere. 

 

 

Was ist ein:e (IT-)Freelancer:in?

Fangen wir beim wichtigsten Punkt an: Was ist überhaupt ein:e Freelancer:in und was unterscheidet ihn von Freiberufler:innen? Ganz einfach gesagt, sind Freelancer:innen freie Mitarbeitende, die für Unternehmen bzw. Auftraggeber:innen arbeitet, ohne dabei fest angestellt zu sein. Sie erhalten Aufträge in Form von Projekten, die zeitlich begrenzt sind und auf selbständiger Basis ausgeführt werden. Oft wird der Begriff mit dem deutschen Wort Freiberufler:in gleichgesetzt. Das ist so aber nicht ganz richtig, auch wenn es einige Überschneidungen gibt. Freiberufler:innen gehören nicht zu Gewerbetreibenden, weshalb Berufe wie Ärzte, Steuerberater:innen und Anwält:innen in diese Kategorie gehören.

 

Warum es Sinn macht in der IT-Branche Freelancer:in zu werden

Wenn du genug von deinem aktuellen Job hast und eine Karriere als Freelancer:in starten möchtest oder du dich erst einmal in das Thema Selbstständigkeit einfinden möchtest, solltest du unbedingt weiterlesen. Als Freelancer:in hast du die Möglichkeit, Sicherheit und Stabilität zu erreichen. Du kannst genug Geld verdienen, ohne Aufträgen hinterherzulaufen, die dir keinen Spaß machen. Nutze deine Fähigkeiten und Leidenschaften dazu, um Projekte anzunehmen, die dich wirklich begeistern.

 

Gründe für eine Freelance Karriere
Quelle: Freelancermap

 

Unabhängigkeit und Flexibilität

Die Vorteile liegen auf der Hand: Als Freelancer:in kannst du selbst entscheiden, welchen Job du annehmen, wo, mit wem und wann du arbeiten möchtest. Tatsächlich sind es aber vor allem die Unabhängigkeit, der Wunsch, sein eigener Chef zu sein und selbstbestimmtes Arbeiten, weshalb sich immer mehr Menschen für die Selbstständigkeit entscheiden.

Vor allem Freelancer:in in der IT-Branche können nicht nur entscheiden, wo sie arbeiten, sondern auch wann. Zur örtlichen Unabhängigkeit kommt hinzu, dass Selbstständige gewisse Freiheiten bei der Wahl ihrer Projektpartner haben und zu unpassenden Projekten auch einmal „Nein“ sagen können oder sogar müssen.

Selbstverwirklichung

Der Wunsch nach Unabhängigkeit geht oft Hand in Hand mit dem Verlangen nach Selbstverwirklichung. Es geht darum, sein eigenes Ding zu machen, die volle Verantwortung zu übernehmen, Risiken einzugehen und Chancen zu ergreifen. Es geht darum, endlich das zu tun, was einem wirklich gefällt, womit sich wirklich identifiziert werden kann. Es geht darum, die Initiative zu ergreifen und etwas umzusetzen. Als festangestellte Person in einem Unternehmen wird dies zwar oft propagiert, aber in der Realität können enge Deadlines und festgefahrene Prozesse dem im Wege stehen. Doch tief in uns drin liegt der Wunsch, uns selbst zu verwirklichen.

Weiterentwicklungsmöglichkeiten

Expert:in in einem bestimmten Bereich zu sein, ist wie ein wertvolles Juwel auf dem Arbeitsmarkt. Doch dieser Status ist kein einmaliger Erfolg, der für immer anhält. Als Freelancer:in ist es entscheidend, sich kontinuierlich weiterzubilden, um stets auf dem neuesten Stand zu bleiben und der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein. Vor allem in der IT-Branche ist das von großer Bedeutung. Denn zu Zeiten, in denen künstliche Intelligenz schon fast mainstream geworden ist, sind der technologische Wandel und die damit verbundene Weiterbildung unabdingbar. Du musst agil reagieren und flexibel bleiben, um diesen ständigen Veränderungen gerecht zu werden. Doch genau das führt nicht nur zu fachlichem Wachstum, sondern auch zu einer persönlichen Weiterentwicklung, die dich zu einem noch wertvolleren Experten macht.

Verdienstmöglichkeiten

63 % der von freelancermap befragten Selbstständigen gaben an, mehr als ihre festangestellten Kollegen zu verdienen. Gerade in der IT-Branche stehen die Chancen auf ein überdurchschnittliches Gehalt auf selbständiger Basis sehr gut und der Trend geht vor allem während der schnell voranschreitenden Digitalisierung und der Entwicklung von KI immer weiter aufwärts.

 

 

Aktuelle Trends auf dem Arbeitsmarkt

Eine Karriere als freie Expert:in im IT-Bereich bietet nicht nur gute Verdienstmöglichkeiten, sondern profitiert auch von den aktuellen Arbeitsmarkt-Trends. Alternative Arbeitszeitmodelle und ein ausgeprägtes Verständnis für Work-Life-Balance sind heutzutage immer wichtiger, sowohl für Arbeitnehmende als auch Arbeitgebende. Dadurch wird es schwieriger, Arbeitsplätze schnell und effektiv zu besetzen. Hier kommen Freelancer:innen ins Spiel. Mit ihrem Fachwissen und ihrer Flexibilität können sie diese Lücken schnell und kompetent füllen. Der momentane Fachkräftemangel, der besonders im IT-Bereich spürbar ist, spielt den Freelancer:innen ebenfalls in die Hände. Laut Bitkom fehlen allein in Deutschland mehr als 100.000 IT-Fachkräfte. Als gut ausgebildete und spezialisierte Expert:innen, die schnell und flexibel für Projekte und Auftraggeber zur Verfügung stehen, sind Freelancer:innen daher bei Recruiter:innen besonders beliebt.

Verdienst als Freelancer
Quelle: Freelancermap

 

In welchen Bereichen  macht es Sinn, sich selbstständig zu machen?

Im IT-Bereich gibt es zahlreiche spannende Möglichkeiten, sich als Freelancer:in selbstständig zu machen und von den aktuellen Markttrends zu profitieren. Hier sind einige Jobs, die sich perfekt für die Selbstständigkeit eignen:

 

  • App-Entwicklung: Mit der steigenden Nachfrage nach mobilen Anwendungen kannst du als Freelancer Apps für verschiedene Plattformen entwickeln und maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen anbieten.
  • Webdesign und -entwicklung: Unternehmen benötigen ansprechende und benutzerfreundliche Websites, um online präsent zu sein. Als Freelancer:in kannst du deine Fähigkeiten im Webdesign und der Entwicklung einsetzen, um individuelle Websites zu erstellen.
  • IT-Beratung: Unternehmen benötigen oft externe Expertise, um ihre IT-Infrastruktur zu optimieren oder neue Technologien einzuführen. Als Freelancer:in kannst du deine Fachkenntnisse nutzen, um Unternehmen bei strategischen Entscheidungen zu unterstützen.
  • E-Commerce-Lösungen: Der Online-Handel boomt, und Unternehmen benötigen Unterstützung bei der Einrichtung und Optimierung ihrer E-Commerce-Plattformen. Als Freelancer:in kannst du ihnen dabei helfen, effektive und erfolgreiche Online-Shops aufzubauen.
  • Softwareentwicklung: Die Entwicklung maßgeschneiderter Softwarelösungen ist nach wie vor gefragt. Als Freelancer:in kannst du individuelle Software für Unternehmen entwickeln und anpassen.

 

Diese Jobs bieten dir die Möglichkeit, deine Fähigkeiten und Expertise in einem wachsenden Markt einzusetzen und gleichzeitig die Vorteile der Selbstständigkeit zu genießen.

 

Wie kann ich Freelancer:in werden?

Auf dem Blog von freelancermap, der größten Karriereplattform für Freelancer:innen im deutschsprachigen Raum, findest du umfassende Informationen sowie hilfreiche Tipps und Tricks, wie du dich Schritt für Schritt selbständig machen kannst und was es benötigt, um langfristigen Erfolg zu haben. Vorbeischauen lohnt sich!

Um sich als Freelancer:in mit den aktuell gefragtesten Tech-Skills auszurüsten und sie direkt in die Praxis umzusetzen, sind die Bootcamps für Quereinsteiger:innen und Weiterbildungskurse von Le Wagon der ideale Start!

Die Benutzer haben auch die :
Pour développe mes compétences
Formation développeur web
Formation data scientist
Formation data analyst
Les internautes ont également consulté :

Suscribe to our newsletter

Receive a monthly newsletter with personalized tech tips.